Startseite - Druckversion
Stadtwerke Altdorf GmbH
Druckversion der Seite: Startseite


Ladeverbund Franken+ führt einheitliches Bezahlsystem ein

Ladesäulen für Elektroautos werden per SMS freigeschaltet

Der Ladeverbund Franken+ führt 2017 ein Bezahl- und Abrechnungssystem an allen beteiligten Ladesäulen ein. In einer Pilotphase wird bereits ab 9. Januar 2017das System schrittweise an den Ladesäulen der Stadtund Gemeindewerke Rückersdorf, Forchheim und Erlangen getestet. Ab Frühjahr werden dann die weiteren Ladestationen im gesamten Ladeverbund mit dem Bezahlsystem ausgestattet.

Die Freischaltung der Ladestation erfolgt über eine SMS aus dem Mobilfunknetz von Telekom, Vodafone, mobilcom debitel oder O2. Kunden anderer Mobilfunkanbieter müssen sich vorab unter  www.travipay.com registrieren. Bezahlt wird über die Mobilfunkrechnung, Prepaid oder Travipay. Der Ladeverbund Franken+ unterstützt zudem die Roaming-Plattform intercharge. Für die Fahrer von Elektrofahrzeugen wird der Ladeverbund Franken+ künftig drei verschiedene Tarife anbieten

– abhängig von der Ladeleistung des Fahrzeugs.

Die Stromkunden der Verbundpartner profitieren von einem vergünstigten Kundentarif. Sie müssen sich vor dem Laden online bei ihrem jeweiligen Energieversorger oder unter  www.solid.de anmelden.

Ladeverbund Franken+

Umweltfreundliche und emissionsarme Mobilität weiter voranbringen – das ist das Ziel des Ladeverbunds Franken+. Gegründet wurde der Ladeverbund Franken+ bereits 2012 von der N-ERGIE Aktiengesellschaft, den Stadtwerken Ansbach, der infra fürth gmbh und den Stadtwerken Schwabach.

Mittlerweile sind es über 30 Stadt- und Gemeindewerke, die sich für eine möglichst flächendeckende, einheitliche und frei zugängliche Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge (PKW) einsetzen. So stehen derzeit rund 140 Ladestationen von Sulzbach-Rosenberg bis Bad Mergentheim und von Kulmbach bis Kinding zur Verfügung.

Alle Ladesäulen des Ladeverbunds finden Interessierte unter  www.ladeverbund-frankenplus.de.

Ansprechpartner für den Ladeverbund:

Markus Rützel, Telefon: 0911 810 270, mailto: ruetzel@solid.de


Neue Tarife zum 01.01.2017 bei A-Plus Tarifen

Bei einigen A-PLUS Tarifen gibt es zum 01.01.2017 eine Preisänderung. Die von der Preisänderung betroffenen Kunden wurden persönlich von uns angeschrieben. Die neuen Preise können Sie auch unter dem jeweiligen A-PLUS Logo abrufen. Zum Vergleich sind ebenfalls die Preisstellungen des Jahres 2015/2016 gelistet.

 

Wir freuen uns sehr, Ihnen seit Beginn des Jahres 2015 unsere neuen Stromprodukte und -tarife anbieten zu können. Sie sind individuell auf die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden zugeschnitten. Alle haben aber eines gemeinsam: Sie sind günstiger als die bisher gültigen Tarife*!

Informieren Sie sich über die neuen A-Plus Tarife der Stadtwerke Altdorf GmbH und wählen Sie den für Sie optimalen Tarif. Egal, ob Sie sich für A-Plus smart, freizeit, natur, wärme, a&w, immo oder business entscheiden – Sie sparen bares Geld.

 

*ausgenommen Rahmenverträge, Sonderverträge und -vereinbarungen


Beratung & Service
Ökostrom (Watergreen)
Umwelt & Energiesparen
Strom
Wasser
Altdorfer Freibad

Stadtwerke Altdorf – Näher geht’s nicht

Herzlich willkommen auf den Seiten Ihres Energie- und Wasserversorgers in Altdorf.

Als Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen stellen wir die Grundlagen für ein funktionierendes Gemeinwesen im privaten, öffentlichen und gewerblichen Bereich. Bürger und Unternehmen stehen dabei im Mittelpunkt unserer Bemühungen.

Der Partner in Ihrer Nähe - Für ein Plus an Sicherheit, Vertrauen und Lebensqualität.



Rund um die Stadtwerke


Weitere Meldungen ...


Homepage www.altdorf.de
www.altdorf.de


Mehr Infos? Bitte klicken!